Datenschutz

Der Schutz von personenbezogenen Daten und Ihrer Privatsphäre wird von uns sehr ernst genommen. Um einen größtmöglichen Schutz Ihrer Privatsphäre zu gewährleisten, haben wir technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen und interne Prozesse eingerichtet, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, insbesondere gegen Zugriff sowie zufällige oder vorsätzliche Manipulation durch unberechtigte Personen. Diese Maßnahmen werden entsprechend der techno­logischen oder legislativen Entwicklung fortlaufend angepasst.

Personenbezogene Daten und Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO sowie ist die Form & Code GmbH i.L., Hans-Preißinger-Str. 8, Halle A, D – 81379 München (nachfolgend „Form & Code“ genannt). Betroffene Personen können sich bei allen Fragen, die den Datenschutz betreffen, jederzeit an uns wenden.

Wir weisen auf die Auskunfts- und sonstigen Rechte der betroffenen Personen hin, welche die DSGVO in Art. 12 - 23 regelt. Dazu gehören ein Informationsrecht, ein Recht auf Auskunft und Widerspruch, ein Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit und Widerruf.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die eine Person identifizierbar machen. Beispiele hierfür sind u.a. Ihr Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse. Personenbezogene Daten werden von uns nur im erforderlichen Maße dann verarbeitet, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, beispielsweise über Telefon oder E-Mail. Diese Daten werden außer im Rahmen der Befolgung gesetzlicher Pflichten nicht an Dritte weitergegeben und auch nicht über die eigene geschäftliche Beziehung hinaus verwertet.

Grundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a, b und f DSGVO. Das „berechtigte Interesse“ im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist dann gegeben, wenn die betroffene Person Kunde von Form & Code ist.

Daten von Bewerbern, mit denen kein Arbeitsverhältnis entstanden ist, wurden spätestens nach einem Jahr vernichtet. Neue Bewerbungen werden nicht mehr angenommen bzw. sofort gelöscht.

Generell werden personenbezogene Daten dann gelöscht, wenn der Zweck für ihre weitere Aufbewahrung nicht mehr gegeben ist oder eine gesetzliche Frist zur Löschung erreicht ist.

Wir weisen darauf hin, dass betroffene Personen gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einreichen dürfen. In Bayern ist das BayLDA zuständige Behörde.

Zugriffsdaten

Bei jeder Anforderung einer Datei vom diese Website bereitstellenden Server werden in den Logdateien des Servers Zugriffsdaten gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus:

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • dem Namen der Datei
  • dem Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • Anfragende Domain
  • Anfragende IP-Adresse

Wir nutzen die Server-Logdateien nur in akuten Fällen zur Gefahrenabwehr und Fehleranalyse. Die Logs werden nach sieben Tagen automatisch gelöscht.

Verschlüsselung, SSL

Die Übertragung von Daten zwischen Ihrem Rechner und unserer Webseite erfolgt grundsätzlich verschlüsselt per SSL/TLS.

 

Zurück zur Startseite